Haarausfall auf dem Kopf einer Frau

Haarausfall

Haarausfall stoppen

Haare sind ein entscheidender Teil unserer persönlichen Außenwirkung. Umso belastender ist es, wenn sich plötzlich vermehrter Haarausfall bemerkbar macht und kahle Stellen zu sehen sind. Bei der richtigen Behandlung kann jedoch der Haarausfall gestoppt und teilweise sogar ein Nachwachsen der Haare erreicht werden. Eine frühzeitige Abklärung ist allerdings von besonders großer Wichtigkeit, um das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erzielen. Sollten Sie vermehrten Haarausfall bemerken, lassen Sie sich fachärztlich beraten!

Lassen Sie sich von unseren Hautärztinnen und Hautärzten in Bonn beraten. Wir helfen Ihnen Ihren Haarausfall zu behandeln!

Anzeichen von Haarausfall

Haarausfall tritt häufig zuerst einmal schleichend auf: Kontinuierlich dünner werdendes Haar oder abnehmende Haardichte können beispielsweise erste Anzeichen von Haarausfall sein. Kahle Stellen und deren Ausweitung sind demnach in vielen Fällen vermeidbar, wenn mit einer Behandlung rechtzeitig begonnen wird. Allerdings wird der Haarausfall oftmals erst bemerkt, wenn sich erste kahle Stellen gebildet haben. Zügiges Handeln und eine schnelle fachärztlich Behandlung sind dann von größter Bedeutung.

Ursachen von Haarausfall

Die Ursachen von Haarausfall sind vielfältig. Verschiedene Faktoren können dabei eine Rolle spielen:

  • Genetische Veranlagung
  • Psychische Belastung und Stress
  • Autoimmunerkrankungen
  • Medikamente oder bestimmte Therapien (beispielsweise Chemotherapie)
  • Hormonveränderungen
  • Entzündliche Erkrankungen der Kopfhaut oder der Haarwurzel

Da Haarausfall auch mit einer zwei- bis dreimonatigen Verzögerung zur initialen Ursache auftreten kann, lässt sich in Einzelfällen der genaue Auslöser für die Haarerkrankung nicht immer zweifelsfrei benennen.

Arten von Haarausfall

Es gibt verschiedene Arten von Haarausfall, die bei Frauen und Männern vorkommen. Je nach Art des Haarausfalls können verschiedene Ursachen und Behandlungen infrage kommen. Haarausfall bei Frauen und Männern sollten daher immer von einer Fachärztin oder einem Facharzt diagnostiziert und behandelt werden.

Bei dem kreisrunden Haarausfall fallen die Haare in begrenzten, oft kreisrunden Arealen aus. In schwerwiegenden Fällen tritt auch ein großflächiger Haarverlust auf. Die Ursache ist eine Fehlsteuerung des Immunsystems. Hier greift das menschliche Abwehrsystem gesunde Anteile der Haarwurzel an. Ein weiterer Grund kann Stress darstellen, was bei den Betroffenen zu Haarausfall führt. Um die Alopecia Areatea zu behandeln, muss eine richtige Diagnose sichergestellt werden. Unsere Fachärztinnen und Fachärzte untersuchen Ihre Haare sowie Kopfhaut und stellen ein Behandlungskonzept mit Ihnen auf.

Bei dem diffusen Haarausfall fallen die Haare am gesamten Kopf aus und tritt häufiger bei Frauen als bei Männer auf. Diese Art vom Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben wie Stress, Nährstoffmangel, Stoffwechselstörungen oder die Einnahme von bestimmten Medikamenten. Aus diesem Grund kann jede Altersgruppe vom diffusen Haarausfall betroffen sein.

Der erblich bedingte Haarausfall kann bereits in jungen Jahren auftreten und kann sowohl Frauen als auch Männer betreffen. Die Ursache liegt an einer Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber dem körpereigenen Hormon Dihydrosteron. Die Folge ist, dass die Haarfollikel nicht mehr mit genügend Nährstoffen versorgt werden und somit den Haarausfall verursachen.

Bei Männern zeigt sich dieser Haarausfall in Form von sogenannten Geheimratsecken, lichter werdendes Kopfhaar, einem Haarkranz oder einer Glatze. Erblich bedingter Haarausfall bei Frauen ist an einem lichter werdenden Scheitel erkennbar.

Diagnostik und Behandlung von Haarausfall

Vor jeder Behandlung eines Haarausfalls steht zuerst die Diagnostik durch eine Fachärztin oder einen Facharzt. Dabei werden sowohl Haare als auch Kopfhaut genauestens untersucht. So erfolgen beispielsweise verschiedene Untersuchungen mithilfe von Auflicht-Mikroskopen, Laboruntersuchungen und eine umfassende Kopfhautanalyse. Dabei wenden wir in unserer Hautarztpraxis modernste Technologien an, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Die Behandlung richtet sich dann nach den möglichen Ursachen und dem individuellen Zustand von Kopfhaut und Haaren aus. Die Erfolgsrate der Behandlungen liegt bei Frauen bei rund 90 %, bei Männern zwischen 60 % und 80 %.

Im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn legen wir größten Wert darauf, einen individuell für Sie konzipierten Behandlungsplan zu erstellen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch und beginnen Sie mit Ihrer Behandlung!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Wir beraten und kümmern uns gerne kompetent um Ihre Anliegen. Jetzt Termin telefonisch, per E-Mail oder online vereinbaren.

T 0228 / 227 209 200 info@derma-bonn.de

Termin
buchen