Neurodermitis und Ekzeme behandeln bei einem Hautarzt in Bonn

Neurodermitis

Behandlung von Neurodermitis in Bonn

Neurodermitis ist mittlerweile die am weitesten verbreitete Hautkrankheit in Industrieländern. Man nennt sie auch Atopische Dermatitis. Bereits 15 % – 20 % aller Kinder tragen die genetische Veranlagung zu der Hautkrankheit in sich.

Die Betroffenen leiden unter massiv juckender Haut, die sich rötet und in Form von Entzündungen, sogenannten Ekzemen, schuppt. Sie sind zumeist außerdem von Allergien, insbesondere gegen Pollen und Hausstaubmilben geplagt und geben diese Veranlagungen mit hoher Wahrscheinlichkeit an ihre Kinder weiter.

Ursachen von Neurodermitis

Neben der genetischen Veranlagung spielen auch andere Faktoren eine Rolle, jedoch sind die endgültigen Zusammenhänge der verschiedenen Faktoren noch nicht ausreichend geklärt. Unter anderem gelten folgende Merkmale als mögliche Auslöser:

  • Stress und psychische Belastung
  • Stadtkinder sind häufiger betroffen als Kinder auf dem Land
  • Frauen sind häufiger betroffen als Männer
  • Unregelmäßigkeiten im eigenen Hautzyklus

Behandlung der Neurodermitis

Je nach Ausprägung der Beschwerden kommen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten infrage. Diese sollten immer gemeinsam mit einer Hautärztin oder einem  Hautarzt erschlossen werden, um die bestmögliche Behandlung zu gewährleisten. Dabei wird unterschieden zwischen internen und externen Therapien.

Interne Therapie

Tabletten

Besonders in der Nacht wird hartnäckiger Juckreiz oft zur Qual. Hier können Tabletten helfen, die den Juckreiz lindern.

Externe Therapie

Hautpflege

Eine auf das Krankheitsbild abgestimmte Hautpflege ist essenziell bei der Behandlung von Neurodermitis und Ekzemen. Die eigene Haut ist krankheitsbedingt nicht mehr in der Lage, den Feuchtigkeitshaushalt der Haut zu regulieren und muss dahingehend durch Cremes und Salben unterstützt werden. Zu langes und vor allem auch zu heißes Baden ist ebenso kontraproduktiv wie stark parfümierte Zusätze oder Pflegemittel. Betroffene sollten täglich mindestens 20 Minuten für die Hautpflege aufwenden.

 

Balneophoto-Therapie (Licht-Bade-Therapie)

Eine wirksame und gut verträgliche Behandlung bei mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis stellt die Balneophoto-Therapie dar. Hier erfolgt die Therapie durch die Kombination eines angenehmen Bades in einer Toten-Meer-Salzlösung und einer sanften Bestrahlung mit UV-B-Strahlen. Die Licht-Bade-Therapie sollte dabei mehrmals die Woche durchgeführt werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

 

Cremes

Bei massiv entzündeter und juckender Haut kommen zusätzlich kortisonhaltige Präparate infrage. Diese sollten jedoch nur über einen kurzen Zeitraum und im besten Fall erst nach konkreter Absprache mit einem Facharzt erfolgen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Wir beraten und kümmern uns gerne kompetent um Ihre Anliegen. Jetzt Termin telefonisch, per E-Mail oder online vereinbaren.

T 0228 / 227 209 200 info@derma-bonn.de

Termin
buchen