Akne im Gesicht behandeln lassen

Aknebehandlung

Akne behandeln im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn

Bei Akne handelt es sich um eine Hauterkrankung, die von einer Fehlfunktion der Talgdrüsen ausgeht. Die Aknebehandlung orientiert sich in erster Linie an Verlauf und Ausprägung der Symptome. Somit erfolgt zuallererst eine ausführliche Hautanalyse des betroffenen Gebietes, während derer sich eine Fachärztin oder ein Facharzt im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn einen Überblick über den Zustand der Haut verschafft. Danach wird die geeignete Behandlungsmethode für Ihren individuellen Fall ermittelt. Wir legen dabei Wert darauf, dass wir die Akne schonend und nachhaltig behandeln, sodass Sie sich wieder in Ihrer Haut wohlfühlen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei unseren erfahrenen Hautärztinnen und Hautärzten in Bonn. Sie können im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn, telefonisch oder online einen Termin ausmachen.

Möglichkeiten der Behandlung von Akne

Im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn setzen wir auf verschiedene Therapien zur Aknebehandlung, da jedes Anliegen und jede Patientin sowie jeder Patient individuell unterschiedlich ist. Erhalten Sie hier einen groben Überblick über die Möglichkeiten der Behandlung von Akne.

Externe Therapien

Im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn bieten wir eine Vielzahl an externen Therapiemöglichkeiten zur Behandlung von Akne an. Diese umfassen folgende äußerlichen Behandlungen:

Äußerliche Antibiotika behandeln in erster Linie die bakterielle Infektion der Talgdrüsen. Da das Anibiotika bei der rein äußerlichen Anwendung nicht vom Körper aufgenommen wird, treten keine Gewöhnungseffekte (Resistenzen) oder andere Nebenwirkungen auf.

Zumeist handelt es sich hierbei um Wirkstoffe mit Erythromycin, Clindamycin und Metronidazol.

Diese Präparate sorgen dafür, dass sich die Talgdrüsen verkleinern, die Bakterien in den Talgdrüsen abgetötet werden und die (Über-)Aktivität der Talgdrüsen reguliert wird.

Bei diesem Behandlungsansatz kann es in der ersten Phase der Therapie zu leichten Rötungen, trockenen Hautstellen und einem leichten Brennen beim Auftragen der Lösungen kommen. Allerdings betrifft das bei den meisten Patientinnen und Patienten lediglich die ersten zwei Behandlungswochen und ist kein Ausdruck von Unverträglichkeiten oder Grund für einen Behandlungsabbruch.

Die meisten Präparate enthalten Kombinationen aus folgenden Inhaltsstoffen: Benzoylperoxid (BPO), Azelainsäure, Vitamin-A-Säure, Adapalen. Wichtig zu beachten ist dabei, dass diese Präparate von Schwangeren nicht angewendet werden dürfen.

Alkoholische Reinigungsmittel sind nicht nur zur Reinigung der Haut gedacht, sie entfernen außerdem zusätzlich Hautschuppen und überschüssiges Fett von der Hautoberfläche.

Ihre Hautärztin oder Ihr Hautarzt im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn rezeptiert individuell für Sie das Präparat.

Interne Therapien

Als Ergänzung zu den externen Therapien kommen in der Behandlung von Akne auch interne Medikationen infrage. Die Verabreichung von Tabletten setzt jedoch immer ein Beratungsgespräch mit einer Fachärztin oder einem Facharzt im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn voraus. Folgende Präparate stellen eine mögliche interne Behandlung von Akne dar:

Isotretinoin ist das bisher wirksamste Mittel gegen Akne und verhindert nicht nur langfristig den erneuten Ausbruch der Krankheit, sondern sorgt auch für eine Verminderung von Mitessern und reduziert die Keimbildung auf der Haut.

Je nach individuellem Krankheitsbild wird das Medikament zwischen 4 und 6 Monaten eingenommen. Erste Besserungen werden jedoch schon nach 4 bis 6 Wochen beobachtet.

Zu den möglichen Nebenwirkungen zählen trockene Lippen sowie trockene Schleim- und Bindehäute, was für Kontaktlinsenträger unangenehm sein kann. Des Weiteren muss bei Frauen im gebärfähigen Alter ein zuverlässiger Schwangerschaftsschutz vorliegen, um die Therapie zu beginnen. Bereits 8 Wochen nach der Behandlung ist eine Schwangerschaft jedoch problemlos möglich.

Nach Abschluss der Therapie bleiben bis zu 80 % der behandelten Patientinnen und Patienten beschwerdefrei.

Neben der keimtötenden Wirkung verfügen diese Präparate zusätzlich über eine entzündungshemmende Wirkung. Die Bestandteile setzen sich zumeist aus Inhaltsstoffen wie Doxycylin, Minocyclin oder anderen Antibiotika zusammen. Diese sollten jedoch nicht länger als zwei Wochen eingenommen werden. Danach lässt sich zu einem Medikament übergehen, welches zwar von einem Antibiotikum abgeleitet ist, aber keine keimtötende Wirkung mehr besitzt. Außerdem ist es gut möglich, dass die Beschwerden sich nach dem Absetzen des Medikamentes wieder einstellen – eine dauerhafte oder langfristige Lösung ist dieser Ansatz daher nicht.

Lasertherapien

Neben Cremes und Salben gibt es außerdem die Möglichkeit, Akne mit verschiedenen Lasern effektiv zu behandeln. Dabei stellen Lasertherapien eine perfekte Ergänzung zu der innerlichen Therapie durch Tabletten dar. Im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn bieten wir verschiedene Behandlungen mittels schonender Laser an, die von unseren geschulten und erfahrenen Expertinnen und Experten durchgeführt werden.

Durch die ultrafeinen Lichtimpulse, die der Fractional-Laser aussendet, wird die Haut schonend und effektiv behandelt. Dabei werden Entzündungen abgemindert, Poren verkleinert und die Haut geglättet, was besonders zuträglich ist bei bereits bestehenden Aknenarben. Das Hautbild verbessert sich in der Regel bereits nach kurzer Zeit, wenn die Behandlungen in einem Abstand von 4 bis 6 Wochen wiederholt werden.

Mit der IPL-Technologie werden mittels sogenannter Blitzlampen Entzündungen in der Haut behandelt. Somit verschwinden Rötungen und entzündete Hautpartien heilen schonend aus. Des Weiteren werden auch kleine rote Äderchen entfernt, sodass ein allgemein ruhigeres Hautbild entsteht.

Ästhetische Behandlungen

Über die bereits erwähnten medizinischen Therapiemöglichkeiten hinaus, gibt es auch noch ästhetische Behandlungen, die einen positiven Effekt auf die Behandlung von Akne haben können. Im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn bieten wir unter anderem die Microdermabrasion und die Sebacia-Behandlung  an. Erfahren Sie auf den jeweiligen Seiten mehr über diese ästhetischen Behandlungen.

Microdermabrasion ist ein kontrolliertes mechanisches Peeling mit natürlichem Quarzsand. Bei dieser schmerzfreien Behandlung wird die oberste Hautschicht sanft abgetragen, sodass sich eine gesunde und ungeschädigte Haut entwickeln kann. Das Hautbild wirkt danach jünger und strahlender. Weitere Informationen finden Sie unter Microdermabrasion.

Vereinbaren Sie einen Termin

Wir sind stets bemüht für Ihren persönlichen, individuellen Fall die bestmögliche Aknebehandlung zu bieten. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin im MVZ Dermatologisches Zentrum Bonn – Ihrer Hautarztpraxis in Bonn.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Wir beraten und kümmern uns gerne kompetent um Ihre Anliegen. Jetzt Termin telefonisch, per E-Mail oder online vereinbaren.

T 0228 / 227 209 200 info@derma-bonn.de

Termin
buchen